POM POM POM

Was ist eine Pomeranze?

pmeranze.jpg

Bitterstoffe regen die Verdauungssekrete an

Die Pomeranze gehört pharmakologisch zu den aromatischen Bitterstoffpflanzen (Amara aromatica), da sie auch aromatische Öle enthält. Diese mildern den bitteren Geschmack und haben in England zur großen Beliebtheit der bitteren Orangenmarmelade aus (reifen) Pomeranzen beigetragen. Auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) spielt die Pomeranze eine große Rolle.

Was kann die Schale?

  • Sie steigert die Magen-DarmBewegung.
  • Sie aktiviert die Sekretion der Bauchspeicheldrüse und der Galle.
  • Sie regt den Appetit an.

Was können ihre Blüten?

  • Sie hellen die Stimmung auf.
  • Sie fördern das Einschlafen.

Die Anwendung der Pomeranze

Besonders beliebt bei Anwendungen mit der Pomeranze sind Tees oder auch Aromatherapien. Doch es gibt auch Fertigpräparate, die Sie einsetzen können. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten.

Die Pomeranze, auch Bitterorange, Sevillaorange oder Bergamotte genannt, ist die Frucht eines immergrünen Baumes, der vermutlich aus Westindien stammt, heute aber in vielen warmen Gebieten der Erde zu finden ist. In Europa ist die Pomeranze seit dem 12. Jahrhundert bekannt

Aus den großen, stark duftenden Blüten, die der Baum im Frühjahr und Sommer bildet, entwickeln sich große, orangefarbene Früchte, die vielfältig verwendet werden können. Die Pomeranze, die zu den Zitrusfrüchten gehört, kann auf vielfältige Weise genutzt werden.

Aus den Blüten wird Neroliöl gewonnen, bei dessen Herstellung als Abfallprodukt Orangenblütenwasser anfällt. Aus den Schalen wird Bitterorangenöl gewonnen, das in der Parfümherstellung Verwendung findet.

Aus Blättern, Zweigen und unreifen Früchten wird das ebenfalls zur Parfümherstellung genutzte Petitgrainöl gewonnen, und die Pomeranze selbst enthält diverse Inhaltsstoffe, die medizinisch genutzt werden können, beispielsweise als Fatburner oder zur Behandlung von Erkrankungen des kardiovaskulären Systems. Das Fruchtfleisch wie auch die Schalen können zu Marmelade verkocht werden.

Die heilende Wirkung der Pomeranze

Die Pomeranze wirkt appetitanregend, blutdrucksenkend, endzündungshemmend, fiebersenkend, krampflösend, schlaffördernd, schleimlösend, verdauungsfördernd und wurmtreibend; das in der Schale enthaltene ätherische Öl wirkt desinfizierend, kann aber bei Hautkontakt auch allergische Reaktionen hervorrufen.

Das sind die wichtigsten Inhaltsstoffe der Pomeranze:

  • ätherische Öle
  • Bitterstoffe
  • Gerbstoffe
  • Flavonoide, v. a. Hesperidin
  • Aurantiamantinsäure
pomeranze-top.jpg
Go to top